Museumskreuzer  "Otto  Schülke" e.V.

Wir holen die Schülke zurück!

Unsere aktuellen News


Hier findet ihr alle aktuellen Informationen und Nachrichten, die wir auf Facebook & Co. verbreiten. Für diejenigen, die dort keinen Zugriff haben.

24.12.2020 Die "Otto Schülke soll im Wasser bleiben

Von Beginn unseres Projektes an haben wir uns alleine aus Kostengründen dafür stark gemacht, die „Otto Schülke“ an Land auszustellen. Konzepte wurdeen erstellt, und diverse Gespräche mit den zuständigen Behörden geführt. Aber nachdem wir die Schülke von Bremerhaven nach Hooksiel in Fahrt erlebt haben, war es auch um uns geschehen und wir haben geprüft, ob unsere "Schülke" nun doch im Wasser bleiben könnte. 

Wir werden es nun wagen, unser Schiff soll weiterhin vor der Insel kreuzen können und vielleicht ein kleiner Botschafter für Norderney und den Rettungsdienst auf See werden. 




20.12.2020 Unsere "Otto Schülke" und die kleine Johann Fidi sind fertig. 

Was für ein toller Anblick. Nach gut zwei Monaten hat die Werft in Hooksiel eine Meisterleistung abgeliefert. Unser Rettungskreuzer und die kleine "Johann Fidi" erstrahlen wieder im neuen / alten Glanz. Es ist ein Traum, das Paar so zu sehen, in angeglichener Farbgebung der 1970er Jahre. 


06.12.2020 In der Weihnachts-Packerei....

An diesem Wochenende war es soweit.

Nachdem unsere Bücher mit einer geringen Verspätung auf Norderney angekommen sind, konnten heute die gesamten aufgelaufenen Bestellungen der letzten Woche gepackt und für den Versand vorbereitet werden.

Wir wünschen allen Lesern viel Spaß mit der neuen Lektüre. Über Rückmeldungen zu dem Buch würden wir uns sehr freuen.


05.12.2020 Die „Johann Fidi“ wird in die Werft nach Hooksiel verlegt

Heute wurde die „Fidi“ mit Unterstützung der Spedition Fischer per LKW nach Hooksiel in die Werft transportiert. Nachdem unsere Techniker rund um Maschinist Herman Janssen über Monate die Technik der „Johann Fidi“ überholt und instandgesetzt haben, wird es für die Lackierarbeiten Zeit, die Profis am Schiff arbeiten zu lassen.

Die Mitarbeiter der Werft haben bei den Arbeiten an der „Otto Schülke“ bereits eindrucksvoll bewiesen, dass sie für diese Tätigkeiten genau die richtigen sind. 

Wir freuen uns bereits darauf, die „Fidi“ im neuen Farbkleid auf den Kreuzer setzen zu können.


28.11.2020 Das Buch über die Geschichte der "Otto Schülke"

Über ein Jahr haben Björn Herrmann und Manuel Miserok geforscht, gesammelt und aufgeschrieben. Es wurden uralte Pläne ans Licht gebracht und Zeitzeugen interviewt, die Jahre auf der "Otto Schülke" gefahren sind. 

Das Buch zeichnet den spannenden Lebenslauf eines Seenotrettungskreuzers auf, der auf Norderney zur Legende wurde und berichtet von dramatischen Rettungsaktionen in der tobenden Nordsee und dem harten Dienst an der isländischen Packeisgrenze. 

Und zuletzt von den ehrgeizigen Plänen unseres Vereines, die "Otto Schülke" aus Norwegen wieder nach Norderney zu holen, um sie als Museum allen wieder zugänglich zu machen. 

Bestellt werden kann das Buch in unserem Online - Shop. 


28.11.2020 Unser Verein bekommt den Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2020

Bei einer Online - Veranstaltung wurde unserem Verein der Niedersachsenpreis für das Bürgerengagement 2020 überreicht. Der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert. Eine tolle Auszeichnung für unseren Verein. 

 



27.11.2020  Die "Otto Schülke" in ihrem neuen Farbkleid

Die "Otto Schülke" hat ihr neues Farbkleid. Im alten Glanz erstrahlt unser Rettungskreuzer nun wieder. Wir können es fast selber kaum fassen. Die Werft in Hooksiel hat hier hervorragende Arbeit geleistet. Der Kreuzer sieht wieder aus wie neu. Jetzt kommt noch die kleine "Fidi" an die Reihe, dann ist das Doppel wieder komplett und perfekt. 




Die "Johann Fidi" schwimmt und fährt. 

Ein weiterer Meilenstein unseres Projektes haben wir am Samstag erreicht. Nach einigen Monaten der Restaurierung durch unsere Techniker um Hermann Janssen ist die "Johann Fidi" nach rd. 20 Jahren wieder ins Wasser gekommen. 

Und was sollen wir sagen, es ging auf Anhieb los! Der Motor startete problemlos und so konnte die "Johann Fidi" ihre Tour durch den Hafen von Norderney machen. Begleitet vom Arbeitsboot der "Eugen" und dem historischen Schlepper "Penny Lane" von Norderney.  

Die Hebel auf den Tisch und schon ging es im flotten Tempo durch den Hafen von Norderney. Nun geht es noch nach Hooksiel, wo auch die "Fidi" ihr neues Farbkleid bekommen wird. 




06.10.2020

Unsere Farbpatenaktion ist beendet, 3.300 Euro für das Oberdeck von der Bäckerei Bethke

Was für eine Wahnsinns Aktion. Innerhalb von einem Monat haben wir 12.000 Euro für die Farb-patenschaften erhalten. Einen herzlichen Dank an alle Unterstützer. 

Alleine von den Jungs der Bäckerei Bethke haben wir 3.300 Euro für das Deck erhalten. Eine echt tolle Unterstützung. 

Ebenso 1.000 Euro von den Stadtwerken. Das ist schon eine wirklich tolle Hilfe, die uns hier zuteil wurde. Damit können wir die Schülke nun im neuen / alten Glanz erstrahlen lassen. Die ersten Fotos davon werden wir Euch dann in den nächsten Tagen hier präsentieren. Ihr dürft gespannt sein.



17.10.2020

In der Werft geht es weiter. Nachdem die alte Farbe soweit notwendig abgeschliffen wurde, beginnen die Werftmitarbeiter mit den ersten Farbanstrichen. Dabei kann man die neue / alte Farbgebung entdecken. Wir freuen uns jetzt schon auf den Tag, wenn die "Otto Schülke" im neuen Glanz erstrahlt. 



06.10.2020

In der Werft in Hooksiel geht es weiter. Hier wurde die "Otto Schülke" nun abgeschliffen und für die Lackierung vorbereitet. 




23.08.2020

Wir haben bei YouTube das Video unserer Überführungsfahrt von Bremerhaven nach Hooksiel eingestellt. Ein paar schöne Impressionen der Fahrt und tolle Aufnahmen, wie die "Otto Schülke" bei fast voller Fahrt an der "Bernhard Gruben" vorbeifährt. 




14.08.2020

Eigentlich hatten wir es nicht mehr für möglich gehalten, dass wir die Heckklappe ohne großen technischen Aufwand wieder zum Bewegen bekamen. Aber man darf auch mal Glück haben. Heute haben es unsere Techniker geschafft, dass die Klappe sich wieder auf Knopfdruck hebt und senkt. 




03.08.2020

Heute sollte es soweit sein. Große Aufregung bei der Crew in Bremerhaven. Um 8.30 Uhr ging er los, der Törn von Bremerhaven nach Hooksiel. Fünf Stunden hatten wir für die Fahrt veranschlagt. Dabei ging es die Weser an Butjadingen vorbei zur "Kaiserbailje" dem Wattenmeerfahrwasser nach Hooksiel. 

Begleitet wurde die Tour von den DGzRS Seenotrettungskreuzern "Hermann Rudolf Meyer" und "Bernhard Gruben". Mit der Gruben war es ein Treffen der Ehemaligen aus Norderney. Die "Gruben" war seinerzeit Nachfolger unserer "Otto Schülke". 

Gegen 17 Uhr konnte die "Otto Schülke" dann sicher im Hafen von Hooksiel festmachen. Eine super Leistung der alten Lady. Ohne Probleme hat sie ihre erste lange Reise aus eigener Kraft gemeistert. Nun geht es zum Aufhübschen in die Werft nach Hooksiel. 



01.08.2020

In der letzten Woche wurde es für unsere Crew richtig spannend. Unsere Techniker machten die letzten Vorbereitungen, damit unser Rettungskreuzer in sein gewohntes Element konnte. Von außen wurde er von unseren Mitgliedern sauber gemacht. Dabei kamen viele alte Farbschichten zum Vorschein, mit denen die Schülke mal durch die Nordsee gepflügt ist. Hier soll in den nächsten Monaten dann die optische Wiederaufbereitung im Orange der 70/80er Jahre erfolgen. 

Spannend wurde es dann am Donnerstag, 30.07.2020. Die "Otto Schülke" sollte wieder ins Wasser. Und es klappte, die Maschinen sprangen an, die Ruderanlage funktionierte und so konnte der Rettungskreuzer nach fast acht Jahren seine ersten Runden im Hafenbecken von Bremerhaven drehe. Für uns alle ein tolles Ereignis. 

Nur ein kleines, von den Norwegern gebohrtes Loch führte dazu, dass die "Schülke" nochmal wieder raus musste. Man hatte es seinerzeit in den Rumpf gebohrt um Frostschäden vorzubeugen, weil man den Wassertank nicht leer bekam. Durch die schnelle Hilfe unserer Werft Inselmann und der Firma Kloska, konnte der kleine Schaden schnell behoben werden. 

So wurde die "Otto Schülke" am Freitag wieder ins Wasser gesetzt und die Testfahrten konnten weiter gehen. Am Montag, 03.08.2020, soll es Richtung Hooksiel gehen, damit wir dort in die Werft kommen. 





13.07.2020

Motorenlauf unsere Otto Schülke. Unsere Techniker Hermann Janssen und Bernd Ufen sind fleißig dabei, die Motoren in Form zu bringen. Motoren und Elektrotechnik müssen überarbeitet und zum Teil ersetzt werden. Für die Fahrten haben wir neue Tanks eingebaut, da wir hierfür nur einen überschaubaren Dieselvorrat benötigen. 








01.07.2020

Großes Treffen von drei Generationen von Seenotrettern. 😍

Auf allen drei Einheiten ist unser Vorstandskollege Hermann Janssen als Maschinist gefahren. Zuletzt hat er die Schülke nach Island überführt.

Heute wurde er von seine Kollegen mit dieser kleinen Überraschung in den Ruhestand verabschiedeten.

Die „Eugen“ von der Station Norderney, die „Bernhard Gruben“ als Nachfolger der „Schülke“ und als Vertreter für die "Otto Schülke" war die "Johann Fidi" mit dabei. Mit ihr ging es für Hermann mit einem kleinen Rundkurs rund um den Norderneyer Hafen.

Eine schöne Veranstaltung und für uns ein großer Gewinn, dass Hermann uns bei der Restaurierung unserer "Otto Schülke" so toll unterstütz.

Wir wünschen ihm für seinen Ruhestand alles Gute und Gesundheit und freuen uns, mit ihm zusammen das Projekt weiter voran zu bringen. Danke Hermann!




25.06.2020

Moin liebe Freunde, die Restaurierung der Johann Fidi geht voran. Hier einige aktuelle Fotos vom neuen Innenanstrich🙋‍♀️🙋‍♂️



E-Mail